E-Mobilität

E-Mobilität: Wir können alles!

Als Continental Eletronics Partner nutzen wir die Expertise des globalen Technologiekonzerns und bieten Ihnen Service und Produkte in Erstausrüsterqualität. Ihre Vorteile:

Unsere Profis von Kfz Lembens in Schwalbach bieten folgende Services für Ihr Elektro- und Hybridfahrzeug an:

  • Akku-Service
  • Bremsen-Service
  • Elektronik Diagnose 
  • Glas-Service
  • HU
  • Inspektion/ Wartung
  • Klima-Service
  • Lichttest
  • Motordiagnose
  • Mechanik
  • Reifen-Service
  • Standheizung

Es gibt einige Voraussetzungen, um Arbeiten an E- und Hybridfahrzeugen ausführen zu dürfen, die unsere Experten gemeistert haben und über die wir Sie im Folgenden ausführlich aufklären wollen. So können Sie sich sicher sein, dass Ihr Fahrzeug bei unseren ausgebildeten Experten in besten Händen ist.

Mit Continental haben wir einen Partner im Bereich Ersatzteile & Service Lösungen aus einer Hand. Der Anspruch als globaler Technologiekonzern, einer der führenden Automobilzulieferer und Reifenhersteller: für die Bedürfnisse unserer Kunden stets die passende Lösung zu haben. Mit einem breit aufgestellten Portfolio, der passenden Technologie, der Top-Qualität eines Erstausrüsters und Services, die echten Mehrwert bringen. 

Auch können wir hierdurch schnell auf neue Systeme und neue Technik reagieren und sind dem Wettbewerb damit stets einen Schritt voraus.

Ihr Elektro- oder Hybridfahrzeug ist somit stets in den Händen bestens geschulter Profis.

 

E-Mobilität: Wir können alles!

Als Continental Eletronics Partner nutzen wir die Expertise des globalen Technologiekonzerns und bieten Ihnen Service und Produkte in Erstausrüsterqualität. Ihre Vorteile:

Unsere Profis von Kfz Lembens in Schwalbach bieten folgende Services für Ihr Elektro- und Hybridfahrzeug an:

  • Akku-Service
  • Bremsen-Service
  • Elektronik Diagnose 
  • Glas-Service
  • HU
  • Inspektion/ Wartung
  • Klima-Service
  • Lichttest
  • Motordiagnose
  • Mechanik
  • Reifen-Service
  • Standheizung

Es gibt einige Voraussetzungen, um Arbeiten an E- und Hybridfahrzeugen ausführen zu dürfen, die unsere Experten gemeistert haben und über die wir Sie im Folgenden ausführlich aufklären wollen. So können Sie sich sicher sein, dass Ihr Fahrzeug bei unseren ausgebildeten Experten in besten Händen ist.

Mit Continental haben wir einen Partner im Bereich Ersatzteile & Service Lösungen aus einer Hand. Der Anspruch als globaler Technologiekonzern, einer der führenden Automobilzulieferer und Reifenhersteller: für die Bedürfnisse unserer Kunden stets die passende Lösung zu haben. Mit einem breit aufgestellten Portfolio, der passenden Technologie, der Top-Qualität eines Erstausrüsters und Services, die echten Mehrwert bringen. 

Auch können wir hierdurch schnell auf neue Systeme und neue Technik reagieren und sind dem Wettbewerb damit stets einen Schritt voraus.

Ihr Elektro- oder Hybridfahrzeug ist somit stets in den Händen bestens geschulter Profis.

 

Neben der professionellen Ausbildung gehören auch die richtigen Qualifizierungen zur Grundlage für sicheres und fachlich einwandfreies Arbeiten. Dafür hat die DGUV, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, eine Qualifizierungsvorgabe in Form eines Stufenmodells für das Arbeiten an Fahrzeugen mit Elektroantrieb bereitgestellt, an das sich Werkstätten seit Juni 2021 halten müssen. Über diese Stufen haben wir Ihnen hier eine kleine Übersicht bereitgestellt:

Neben der professionellen Ausbildung gehören auch die richtigen Qualifizierungen zur Grundlage für sicheres und fachlich einwandfreies Arbeiten. Dafür hat die DGUV, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, eine Qualifizierungsvorgabe in Form eines Stufenmodells für das Arbeiten an Fahrzeugen mit Elektroantrieb bereitgestellt, an das sich Werkstätten seit Juni 2021 halten müssen. Über diese Stufen haben wir Ihnen hier eine kleine Übersicht bereitgestellt:

Stufe S: Sensibilisierte Person

Selbst für einfachste Arbeiten an Elektro- oder Hybridfahrzeugen muss bereits mindestens eine Qualifikation in Form von Stufe S vorliegen. Personen der Stufe S, auch sensibilisierte Personen genannt, dürfen unter anderem die Scheibenwischer wechseln, das Kühlwasser befüllen, die Innenreinigung übernehmen oder das Fahrzeug an die Wallbox anschließen. 
Unterwiesen darf dazu nur jemand im Betrieb, der die Qualifizierungsstufe S1 oder höher erreicht hat.

Stufe S: Sensibilisierte Person

Selbst für einfachste Arbeiten an Elektro- oder Hybridfahrzeugen muss bereits mindestens eine Qualifikation in Form von Stufe S vorliegen. Personen der Stufe S, auch sensibilisierte Personen genannt, dürfen unter anderem die Scheibenwischer wechseln, das Kühlwasser befüllen, die Innenreinigung übernehmen oder das Fahrzeug an die Wallbox anschließen. 
Unterwiesen darf dazu nur jemand im Betrieb, der die Qualifizierungsstufe S1 oder höher erreicht hat.

Stufe 1S: Fachkundig unterwiesen Person

Mitarbeiter mit einer Qualifikation der Stufe 1S werden auch fachkundig unterwiesene Person (FuP) genannt und sind dazu befugt allgemeine Arbeiten an E- und Hybridautos durchzuführen. Unter allgemeinen Arbeiten werden in dieser Hinsicht Services wie der Reifen- und Ölwechsel, sowie Arbeiten an der konventionellen Bremsanlage oder am 12/24V-Bordnetz verstanden. Diese Qualifikationsstufe erreicht man nur mittels externer Schulung oder fachkundiger Unterweisung von Kollegen der Stufe 2S oder 3S.

Stufe 2S: Fachkundige Person für das Arbeiten an Hochvoltsystemen im spannungsfreien Zustand

Jetzt wird’s ernst: Fachkundige Personen (FHV), also Werkstatt-Mitarbeiter mit Qualifikation Stufe 2S, sind dazu berechtigt, Arbeiten an Hochvoltsystemen im spannungsfreien Zustand auszuführen. Das bedeutet, dass das Fahrzeug, während der Arbeiten spannungsfrei geschaltet und gegen Wiedereinschalten gesichert sein muss. Sie dürfen die Hochvolt-Anlage warten und Hochvolt-Komponenten tauschen. Dafür müssen sie an Trainingsmaßnahmen teilnehmen, sich prüfen lassen und regelmäßig ihr Wissen auffrischen.

Stufe 1S: Fachkundig unterwiesen Person

Mitarbeiter mit einer Qualifikation der Stufe 1S werden auch fachkundig unterwiesene Person (FuP) genannt und sind dazu befugt allgemeine Arbeiten an E- und Hybridautos durchzuführen. Unter allgemeinen Arbeiten werden in dieser Hinsicht Services wie der Reifen- und Ölwechsel, sowie Arbeiten an der konventionellen Bremsanlage oder am 12/24V-Bordnetz verstanden. Diese Qualifikationsstufe erreicht man nur mittels externer Schulung oder fachkundiger Unterweisung von Kollegen der Stufe 2S oder 3S.

Stufe 2S: Fachkundige Person für das Arbeiten an Hochvoltsystemen im spannungsfreien Zustand

Jetzt wird’s ernst: Fachkundige Personen (FHV), also Werkstatt-Mitarbeiter mit Qualifikation Stufe 2S, sind dazu berechtigt, Arbeiten an Hochvoltsystemen im spannungsfreien Zustand auszuführen. Das bedeutet, dass das Fahrzeug, während der Arbeiten spannungsfrei geschaltet und gegen Wiedereinschalten gesichert sein muss. Sie dürfen die Hochvolt-Anlage warten und Hochvolt-Komponenten tauschen. Dafür müssen sie an Trainingsmaßnahmen teilnehmen, sich prüfen lassen und regelmäßig ihr Wissen auffrischen.

Stufe 3S: Fachkundige Person für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen

Wer Qualifikationsstufe 3S erreicht hat, darf sämtliche Arbeiten an E- und Hybridautos durchführen, selbst wenn das Auto nicht spannungsfrei geschaltet ist oder werden kann. So dürfen Werkstatt-Mitarbeiter mit einer Qualifizierung der Stufe 3S beispielsweise sogar Arbeiten an unter Strom stehenden Batterien und Aufgaben mit höherem Gefährdungspotenzial ausführen.
Wer diese Stufe erreichen will, muss mindestens 18 Jahre alt sein, einen aktuellen Erste-Hilfe-Kurs sowie einen Gesundheitscheck absolvieren und zuvor Stufe 2S abgeschlossen haben. Außerdem muss ein Mitarbeiter mit Qualifikation 1S oder höher, welcher zusätzlich ausgebildeter Ersthelfer ist, zur Stelle sein, um im Notfall Hilfe leisten zu können.

Stufe 3S: Fachkundige Person für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen

Wer Qualifikationsstufe 3S erreicht hat, darf sämtliche Arbeiten an E- und Hybridautos durchführen, selbst wenn das Auto nicht spannungsfrei geschaltet ist oder werden kann. So dürfen Werkstatt-Mitarbeiter mit einer Qualifizierung der Stufe 3S beispielsweise sogar Arbeiten an unter Strom stehenden Batterien und Aufgaben mit höherem Gefährdungspotenzial ausführen.
Wer diese Stufe erreichen will, muss mindestens 18 Jahre alt sein, einen aktuellen Erste-Hilfe-Kurs sowie einen Gesundheitscheck absolvieren und zuvor Stufe 2S abgeschlossen haben. Außerdem muss ein Mitarbeiter mit Qualifikation 1S oder höher, welcher zusätzlich ausgebildeter Ersthelfer ist, zur Stelle sein, um im Notfall Hilfe leisten zu können.

Unser Team kann diese Qualifikationen, sowie die nötigen Werkzeuge vorweisen und ist somit berechtigt, Ihr E- oder Hybridfahrzeug zu warten und reparieren. 
Bei unserem ausgebildeten und qualifizierten Team von Kfz Lembens in Schwalbach ist Ihr E- oder Hybridfahrzeug in besten Händen. Kommen Sie daher mit Ihrem E- und Hybridauto am besten direkt zu unseren Experten, wenn Sie einen Defekt vermuten oder es Zeit für die Inspektion wird. 

Wir freuen uns auf Sie!

Unser Team kann diese Qualifikationen, sowie die nötigen Werkzeuge vorweisen und ist somit berechtigt, Ihr E- oder Hybridfahrzeug zu warten und reparieren. 
Bei unserem ausgebildeten und qualifizierten Team von Kfz Lembens in Schwalbach ist Ihr E- oder Hybridfahrzeug in besten Händen. Kommen Sie daher mit Ihrem E- und Hybridauto am besten direkt zu unseren Experten, wenn Sie einen Defekt vermuten oder es Zeit für die Inspektion wird. 

Wir freuen uns auf Sie!

Google Bewertung
4.5
Basierend auf 51 Rezensionen
js_loader